Arbeitsgelegenheiten (AGH)

agh

Tätigkeiten im Rahmen von Arbeitsgelegenheiten (AGH) müssen im öffentlichen Interesse liegen und zusätzlich sein. Es handelt sich dabei nicht um sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse. Die AGH bietet Personen die Gelegenheit über gemeinnützige Beschäftigung Erfahrungen in unterschiedlichen Arbeitsfeldern zu machen. Diese werden nach individuellen Bedürfnissen und Fähigkeiten ausgesucht. Berufliche Orientierung und persönliche Stabilisierung sollen die TeilnehmerInnen dazu befähigen, einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz zu finden.

Zielgruppe der AGH

AGH sind für Personen offen, die Leistungen von der Agentur für Arbeit, dem Jobcenter, der Optionskommune oder dem Kreis beziehen. Die Förderbedingungen sind jeweils im Einzelnen abzustimmen.

Beratung für gemeinnützige Einrichtungen

In enger Zusammenarbeit und Abstimmung mit dem Jobcenter Dithmarschen berät die chanceplus gemeinnützige Einrichtungen bei der Schaffung von gemeinnützigen Arbeitsstellen. Unsere Hilfestellungen sind breit gefächert und umfassen unter anderem:

  • Antragsstellung beim Jobcenter
  • Vermittlung zwischen Jobcenter und Einrichtung
  • Erster Ansprechpartner bei Problemen mit Beschäftigten in der Einrichtung

AnsprechpartnerInnen:

Hans-Jürgen Greve
Tel.: 0481 - 78 76 21 - 29
greve[at]chanceplus.eu

Nicole Jebens
Tel.: 0481 -78 73 21 - 26
jebens[at]chanceplus.eu

Marion Senkbeil
Tel.: 0481 -78 73 21 - 27
senkbeil[at]chanceplus.eu

Susanne Krebs-Gromoll
Tel.: 0481 - 78 76 21 - 22
krebs-gromoll[at]chanceplus.eu

Heike Ehlers
Tel.: 0481 - 78 76 21 -17
ehlers[at]chanceplus.eu